|

AQUAWAL, der Fachverband der öffentlichen Wasserbetreiber in der Wallonie

captage_souterrain

AQUAWAL ist der Fachverband der öffentlichen Wasserbetreiber in der Wallonie (Belgien). Dieser Verband wird von seinen Teilhabern, d.h. den Trinkwassererzeugern und -versorgern, den zugelassenen Vereinigungen für die Sanierung und der „Société Publique de Gestion de l'Eau“ (SPGE, öffentliche Gesellschaft für Wasserbewirtschaftung) finanziert.

Seine Teilhaber stellen 90 % des Trinkwassersektors und 100 % des Abwasserreinigungssektors in der Wallonie dar.

Hauptaufgaben von AQUAWAL :

- Vertretung seiner Teilhaber in den verschiedenen regionalen, föderalen und internationalen Instanzen

- Kommunikation mit der breiten Öffentlichkeit und den Fachleuten

- Durchführung wissenschaftlicher und sozioökonomischer Studien im Dienst der politischen und administrativen Akteure sowie seiner Teilhaber

- Partner von NITRAWAL bei der Umsetzung des Programms zum nachhaltigen Verwaltung des Stickstoffs in der Landwirtschaft

- ...


Die Organisation von AQUAWAL :

AQUAWAL verfügt über eine ständige Struktur. Der Verband wird von einem Vorstand und einem Verwaltungsrat geleitet.

Er umfasst 6 Arbeitsausschüsse: Gewinnung, Versorgung, Sanierung, Verwaltung und Finanzen, Kommunikation und Beziehungen zwischen Wasser, Industrie und Landwirtschaft sowie zahlreiche verbundene Arbeitsgruppen. Sie bringen die Experten der angeschlossenen Gesellschaften zusammen.

Unsere Mitglieder: http://www.aquawal.be/fr/associes.html?IDC=471


OAA 2010 DE


Auf internationaler Ebene ist der Verband an IWA, Eureau, CEOCOR, CEN sowie Aqua Publica Europea angeschlossen.


Aquawal hat den Bericht „TrinkWasser- und Abwassersanierungsstatistiken für die Wallonie, bericht 2014" mit den wichtigsten Abgaben pro Betreiber veröffentlicht. Diesen Bericht können Sie PDF hier (PDF-789 ko)herunterladen.


Ausführlichere Informationen können Sie bei folgender Adresse anfragen: aquawal@aquawal.be